Achill Island bietet viele Möglichkeiten, sich aktiv zu betätigen.

wandernWandern: Strände, Berge, Moore und Klippen warten auf Sie! Für einige kurze Wanderungen brauchen Sie nicht einmal eine Karte. Sie können Ihr Ziel schon vom Ausgangspunkt anvisieren. Ob es nun Ruinen auf einer hohen Bergkuppe, verlassene Dörfer am Berghang oder Hünengräber am Ende eines Trampelpfades sind. Wer wandert, dem schmeckt das Bier am Ende des Tages doppelt so gut!!!

.

reitenReiten: Der Reitstall in Keel bietet Ausritte für Anfänger und Fortgeschrittene. Helm auf und los! Sie können wählen zwischen kurzen und längeren Ausritten am Strand entlang oder an den Ruinen des “verlassenen Dorfes” vorbei oder erstmal ein paar Proberunden im der Freiluft-Manege.

.

.

Angel- und Bootstouren: Fahren Sie auf einem Fischerboot raus zum Angeln. In den Gewässern vor Achill tummeln sich über 34 Fischarten: Makrelen, Dorsche, Lengfische, Congeraale, Köhler, Lippfische und viele Meer… hoppla! :-) Es werden übrigens auch Robben- und Delfin-Beobachtungsfahrten oder Haisafaris angeboten!

.

.

surfenSurfen: Irlands raue Küsten und die wuchtigen Wellen des Atlantik machen das Surfen an Irlands West-, Süd- und Nordküste zu einem Erlebnis. Die Haupt-Surforte in der Grafschaft Mayo sind Belmullet, die Küsten rund um Louisburgh und Westport, und natürlich Achill!

.

.
.

Rad fahren: Sie können sich Fahrräder ausleihen (stunden, halbtags- oder tageweise) und die ausgeschilderten Fahrradrouten auskundschaften.

.

.
.

.
Wer aktiv war, muss auch irgendwann an Essen & Trinken denken. Auf Achill gibt es Pubs, die neben diversen Getränken auch Essen anbieten. Restaurants mit Lamm- und Fischspezialitäten gibt es natürlich auch. Sogar ein Chinesisches Restaurant hat sich eingeschlichen!
.
.
.
.
.

Windsurfen:

Tauchen:

Golfen: