Der Strand von Dooagh

20 Januar 2019

Der Strand von Dooagh

Der Strand von Dooagh

Im April 2017 wurde er als „Wunder von Dooagh“ bezeichnet, der Sandstrand von Dooagh, der nach 33 Jahren wieder auftauchte. Fotografen und internationale Filmteams rückten an. Wissenschaftler wurden bemüht zu erklären, wieso auf einmal wieder Sand am Strand liegt. Der Tourismusdirektor war entzückt und prophezeite große Touristenmengen. Pubbesitzer im Dooagh rieben sich die Hände. Googeln Sie mal „Wunder von Dooagh“ und Sie werden sich die Augen reiben, wie viele deutsche Medien Artikel über den kleinen Strand veröffentlichten – einige illustrierten den Text allerdings mit einem Bild vom Strand in Dugort. Aber gut: Sand drüber!

Ob der kleine Strand in der westlichsten Ecke Achills in der westlichsten Ecke Irlands tatsächlich große Touristenströme angelockt hat, mag ich nicht beurteilen. Wenn es so gewesen sein sollte, wird es nun wieder ein Ende haben. Die Sommersaison muss wieder ohne den Sandstrand bestritten werden, denn der Sand ist seit Mitte Januar wieder weg. Auch das war eine Meldung in den irischen Hauptnachrichten wert. Die Bewohner von Dooagh, insbesondere die im Pub, haben es mit einem Schulterzucken zur Kenntnis genommen. Das sei eben „the cycle of life“.

| Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben