Blick auf Keel

Blick auf Keel

Achills wohl bekanntester Strand ist der in Keel. Er erstreckt sich auf einer Länge von 3 km vom Dorf Keel bis zum Fuße der steil abfallenden Klippen des Minaun Berges in Dookinella (Dumha Cionn Aille). Am Keel Strand (auch Trawmore genannt – big strand) ist zu jeder Jahreszeit was los. Im Sommer kann man hier auf der Ostseite (der Keel-Seite) des flachen Sandstrandes prima baden, in den Dünen sitzen, Burgen bauen und Drachen steigen lassen. Die Wassertemperatur liegt zwischen 16 und 18 Grad. Ein Toilettenhäuschen gibt’s auch.

.

Strand von Keel

Strand von Keel

Das Wasser teilen sich die Schwimmer/Plantscher mit Surfern, Windsurfern und Kajakern. Während der Sommermonate sind Rettungsschwimmer am Strand, die durch verschiedenfarbige Flaggen das Schwimm-Areal vom Surf/Windsurf/Kajak-Areal abtrennen. Surfausrüstung können Sie sich am Strand leihen. Manchmal sind kleine Gruppen von Delfinen zu sehen. Oder Robben, die sich auf den schwarzen Steinen auf der Keel-Seite des Strandes wärmen. Und wenn die Thermik gut ist, sieht man auch Gleitschirmflieger vom Minaun-Berg starten und am Strand landen.

.

Windsurfen im Januar

Windsurfer im Januar

Auch im Winter sind hier, soweit das Wetter mitspielt, Wellenreiter und Windsurfer in, auf und unter den Wellen zu sehen. Wer hier im Herbst und Winter spazieren geht, wird jeden Tag neues Treibgut finden, das von den Stürmen angespült wird. Und wer seine Steinesammlung zu Hause vergrößern möchte, findet hier am Strand das wahre Paradies!

Hinweis: Je weiter man zu den Klippen kommt, desto steiniger wird der Strand und desto gefährlicher die Strömung! Im Winter wie im Sommer!!!!

.

.bild

Eindrücke vom Strand in Keel

Bitte klicken Sie ein Bild an, um es zu vergrößern.