Reise zum St. Patrick’s Day: 14.-21. März 2020

eine von Achill Islands Dudelsackbands

St. Patrick’s Day

Reise für Kurzentschlossene: Spontan habe ich mich entschlossen, um den diesjährigen St. Patrick’s Day (17. März) herum einen einwöchigen Aufenthalt in Keel, Achill Island anzubieten. Ich freue mich, wenn Sie spontan mit von der Partie sein möchten. Saint Patrick’s Day auf Achill ist ein einmaliges Erlebnis, das kann ich versprechen! Überhaupt nicht zu vergleichen mit dem Trubel in Dublin. Auf Achill geht es eher zu, wie bei einer großen Familenfeier. In Verbindung mit leichten Wanderungen auf Achill und in der Umgebung wird das eine tolle Woche, auf die ich mich selber sehr freue 🙂

Infos zur Reise bekommen Sie auf diesem Infoblatt (PDF). oder auf meiner Reiseseite www.reisen-verbindet.de

Kurze Bitte im Voraus: Bevor Sie Flüge buchen, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf (info@reisen-verbindet.de). Wegen der Weiterreise vom Airport nach Mayo mit Bus oder Bahn sind Flugzeiten entscheidend.

Regen und Wind am St. Patrick’s Day

März 2017

Die Wettervorhersage sagte für den 17. März Regen und Wind voraus. Bis zum Abend des 16. März hofften noch alle, dass der Wetterfrosch sich irren würde. Aber um 8 Uhr morgens des folgenden Tages starb diese Hoffnung. Während in den vergangenen Jahren immer eine Schar Fußgänger die marschierenden Bands begleiteten, waren es in diesem Jahr nur ein Handvoll Autos, die im Schritttempo hinter den Bands her fuhren. Hier geht’s zu einem kurzen Video. Pfeiffer und Trommler marschierten bis nachmittags tapfer die Straßen entlang, eingehüllt in schwarze Regencapes, die den Regen zwar vom Oberkörper abhielten, ihn aber dann an den Beinen entlang zielgenau den Schuhen zuführten. Da half nur, heißen Whiskey von oben nachzugießen!

Der Winter kann kommen

14. November 2014

Ruhige Zeiten im Hafen

Ruhige Zeiten im Hafen

Ruhe ist in Purteen Harbour eingekehrt. Alle Hummerreusen sind an der Kaimauer aufgestapelt und die meisten der ca. 15  Fischer-, Ruder-, und Motorboote sind an Land verbracht – sicher vor den Herbststürmen. Auch in den Pubs ist es ruhig geworden. So ruhig, dass viele ihre Türen erst ab 17 Uhr öffen. Zwischen Weihnachten und Neujahr wird es dann wieder quirlig auf der Insel. Wenn Sie den Jahreswechsel auf Achill miterleben möchten, hätt‘ ich da was für Sie 🙂 Der Preis für ein Pint of Guinness wird auch in der nächsten Zeit stabil bleiben (auf Achill 4€), zumindest wird die Steuer auf Alkohol nicht erhöht, so verkündet der Haushaltsbeschluss vom Oktober diesen Jahres. Auch auf Benzin und Diesel wird es keine Steuererhöhung geben. Raucher allerdings müssen seit dem Haushaltsbeschluss tiefer in die Tasche greifen: der Preis für eine Packung Zigaretten liegt bei 10€. Vielleicht ein guter Grund, sich in Irland zu Neujahr das Rauchen abzugewöhnen :-).

St. Patrick’s Day

März 2014

st_patricks_day 2014

St. Patrick’s Day 2014

Das Wetter meinte es gut mit den Dudelsackspielern und ihren Gefolgsleuten.  Nur ein kleiner Regenschauer ging mittags auf die Bands nieder, konnte aber die fröhliche Stimmung nicht beeinträchtigen. Während in großen Städten wie Dublin viel Aufwand getrieben wird – große Paraden, grün angestrahlte Gebäude – geht’s auf Achill traditionell zu:  die Häuser sind mit irischen Fahnen geschmückt und ab 6 Uhr morgens sind die local pipe bands unterwegs. Die Menschen stecken sich ein Bündel shamrock (dreiblättriges Kleeblatt) an’s Revers, und auf geht’s in den Tag.

Silvester auf Achill

November 2013

Silvester auf Achill

Silvester auf Achill

Es ist November, da ist Dezember nicht mehr weit. Und damit naht die Frage, was man wohl an Silvester macht. Mein Vorschlag: Ab nach Achill! In einer kleinen Gruppe wandern und die Insel erkunden, gemütlich im Pub sitzen und mit Einheimischen ins Gespräch kommen, zur Jahreswende um Mitternacht der Dudelsackband lauschen und am Neujahrstag mit vielen anderen in den kalten Atlantik laufen. Mehr Infos zu diesem Angebot gibt’s hier.

Silvester auf Achill

2. Dezember 2010

Winterliche Stimmung

Winterliche Stimmung

Der Winter ist da! – mit viel Schnee in Irland und in Deutschland. So langsam kann man also schon mal an… nein, nicht an Weihnachten, sondern an Silvester denken. Wie wäre es mit Dudelsackmusik statt Böllern? Wenn Sie zum Jahreswechsel mal etwas Ausgefallenes machen möchten, dann steigen Sie in einen Flieger und kommen nach Irland. Auf Achill werden wir tagsüber zu Fuß die Gegend erkunden, uns in Pubs aufwärmen, mit Einheimischen klönen, traditioneller Live-Musik zu hören, vielleicht eine Feuerzangenbowle anzünden, gemeinsam Kochen oder zum Essen gehen. Und wir werden natürlich am 1. Januar um 1 Uhr nachmittags ANBADEN…. oder zumindest zugucken 🙂 !!! Wohnen werden Sie in einem großen Ferienhaus (cottage) und in einem B&B. Wenn Sie Lust haben mit zu kommen, kontaktieren Sie mich bitte oder gucken auf diese Webseite.

Musik in Achill

Oktober 2009

Der gälische Fernsehsender TG4 strahlte Mitte Oktober eine Sendung über Musik in Achill aus. Diese halbstündige Sendung können Sie nun auf der Internetseite des Senders anschauen. Gehen Sie hierzu auf die Startseite von TG4 und klicken dann in der linken Spalte auf „Ceol – Cartlann“ (Musikarchiv), wählen dann die Sendung „Ceol na nOileán – 16/10/09“ aus und klicken auf „play“.

Hören Sie die gälische Sprache (mit englischen Untertiteln),  sehen Sie tolle Landschaftsaufnahmen und lauschen Sie Dudelsäcken, Flöten, Harfen, Akkordeons und Gesang.

St. Patrick’s Day in Achill

17. März 2009

St. Patrick's Day

St. Patrick's Day

Es ist ein wunderschöner Morgen. Langsam kriecht die Sonne hinter den Minaun Cliffs hervor. Trotz der frühen Stunde, es ist halb 8, sind schon einige Menschen auf den Beinen. Sie tragen Röcke. Pardon: Kilts!! Und ihre Dudelsäcke. Dudelnd marschieren sie die Hauptstraße entlang. Menschen stehen in den Türen ihrer Häuser und winken ihnen zu. Überall hängen grün-weiss-orange Wimpel und Fahnen. Um 9 Uhr ist Messe. Vor der Kirche treffen sich die vier Dudelsack-Bands der Insel und spielen gemeinsam auf. Nach der Messe geht’s gemeinsam zu einer anderen Kirche, vor der jede Band einige Melodien spielt. Dann, nach dem Gottesdienst, spielen die Bands noch einmal alle zusammen bevor sie wieder in ihre Heimatdörfer zurück kehren. Mittlerweile ist es später Nachmittag. Man zieht sich zum Entspannen und Feiern in die Pubs zurück. Die Dudelsackmusik klingt bis in die späten Stunden über die Insel. Und auch im Schlaf hört man noch Musik.

Neujahrsschwimmen im Atlantik

1. Januar 2009

Anbaden im Atlantik

Anbaden im Atlantik

Das neue Jahr auf Achill Island fängt mit einem Bad im Atlantik an. Pünktlich um 13 Uhr erklang in Dugort das Signal zum Anbaden. Ungefähr 60 Personen, Insulaner und Besucher, warfen sich bei schönstem Sonnenschein in die Fluten. Bei einer Lufttemperatur von ca. 4 Grad erschien das Wasser mit seinen 7-8 Grad fast warm. Naja… fast! Um wieder Gefühl in die tauben Füße zu bekommen waren mindestens zwei heiße Whiskeys vonnöten, die vom nahegelegenen Hotel gratis angeboten wurden. Bei heißen und kalten Getränken und Musik von der Hammondorgel plauderte man noch munter bis in die Nachmittagsstunden.

Das Neujahrsschwimmen wird seit Jahren als Spendenaktion für das Lebensrettungsboot der Insel genutzt. An diesem Tag wurden über 2.600 Euro eingenommen. Das war bisher die höchste Summe, die das Neujahrsschwimmen je eingebracht hat.

Silvester mit Dudelsack-Musik

31. Dezember 2008

Dudelsack statt Böller

Dudelsack statt Böller

Silvester ist es in den Pubs auf Achill rappelvoll. Und zwar schon ab 21 Uhr.  Irgendwann gegen Mitternacht fängt irgendwo eine  Gruppe an zu zählen: 9, 8, 7, 6. Alle steigen mit ein. Und dann ist es soweit: das neue Jahr ist da! Angestoßen wird mit Bier oder was man auch immer in der Hand hält.

Draußen vor dem Annexe Pub in Keel formiert sich um Mitternacht die Dudelsackband des Dorfes.  Die Pubbesucher eilen nach draußen, bilden einen Kreis um die Band und lauschen den „Tunes“.  Wer mag, folgt der Band, wie sie dudelnd durch’s Dorf und zur nächsten Kirche marschiert. Wer keinen Fußmarsch mehr einlegen will, macht es sich weiterhin im Pub gemütlich.