Vor 10 Jahren: Über 1000 Blechflöten am Strand – ein Weltrekordversuch

Weltrekordversuch am Strand von Keel auf Achill Island
31. Juli 2010: Schaffen wir es, in das Guinness Book of Records zu kommen?

Zehn Jahre ist das jetzt her. Auf den Tag. So viele Menschen hatte ich vor dem 31. Juli 2010 noch nie am Strand von Keel gesehen. Seit dem Vormittag bewegte sich ein steter Strom von Menschen über die Dünen hin zum breiten Sandstrand. So um die 2000 Personen waren es, schätzten die Veranstalter. Rund die Hälfte von ihnen hatte die typischen irischen Blechflöten in der Hand und waren auch gewillt, sie zu benutzen. Denn es ging um nichts weniger als einen Weltrekordversuch!

Weiterlesen

Irische Meisterschaft im Leistungshüten in Achill

5. Juli 2018

Irische Meisterschaft der Hütehunde

Irische Meisterschaft für Hütehunde

Wenn die zweibeinigen Halbmarathonläufer am kommenden Wochenende (7. Juli) ihre Schuhe wieder eingepackt haben, werden Vierbeiner die Insel erobern: Drei Tage lang (19. – 21. Juli) werden sich 150 Hütehunde (sheepdogs) und ihre Halter auf der großen Rasenfläche in Keel vor toller Kulisse messen. Es geht um nichts weniger als die irische Meisterschaft und um die Chance, einen der 15 Plätze im irischen Team zu erringen, um mit diesem Team dann zur internationalen Meisterschaft zu fahren.

Weiterlesen

Die neue Amethyst Bar in Keel

Juli 2017

Amethyst Bar in Keel

Amethyst Bar in Keel

Am 1. Juli wurde die „Amethyst Bar“ in Keel eröffnet. Seit Monaten hatte ich das Gebäude von außen wachsen und gedeihen sehen: Fundament, Mauerwerk, Fenster und Türen, Dach, Anstrich, beleuchtetes Guinness-Reklameschild, geteerte Parkplätze hinter dem Haus. Dann wurde das Schild mit dem neuen Namen der Bar an gebracht. Nun war ich neugierig, wie sie wohl von innen aussehen würde. Zunächst musste ich aber an zwei dunkel gekleideten Türstehern vorbei, die mir freundlich zunickten und die Flügeltüren aufhielten. Es war proppenvoll. Ich schaute mir die lange Bar an, die Zapfhähne mit den Biersorten, ging langsam daran vorbei, nickte hin und wieder bekannten Gesichtern zu, ging bis ans Ende des Raumes und blickte zurück. So eine Bar hätte ich eher in Dublin vermutet. Ich kam ins Gespräch mit einigen Gästen. Die einhellige Meinung: Sehr schön. Nettes Personal, das Essen schmeckt gut. Ein echter Gewinn für Keel. Besonders die Toiletten seien super (auf Achill ist man von den Toiletten der Insel-Pubs nicht eben verwöhnt). Diesen Höhepunkt wollte ich mir für den späteren Abend aufbewahren und ging erstmal an die Bar, wo fünf einheitlich gekleidete Barkeeper Bestellungen entgegen nahmen.

Weiterlesen

Regen und Wind am St. Patrick’s Day

März 2017

Die Wettervorhersage sagte für den 17. März Regen und Wind voraus. Bis zum Abend des 16. März hofften noch alle, dass der Wetterfrosch sich irren würde. Aber um 8 Uhr morgens des folgenden Tages starb diese Hoffnung. Während in den vergangenen Jahren immer eine Schar Fußgänger die marschierenden Bands begleiteten, waren es in diesem Jahr nur ein Handvoll Autos, die im Schritttempo hinter den Bands her fuhren. Hier geht’s zu einem kurzen Video. Pfeiffer und Trommler marschierten bis nachmittags tapfer die Straßen entlang, eingehüllt in schwarze Regencapes, die den Regen zwar vom Oberkörper abhielten, ihn aber dann an den Beinen entlang zielgenau den Schuhen zuführten. Da half nur, heißen Whiskey von oben nachzugießen!

Der Abriss des Amethyst Hotels beginnt

30. August 2016

Amethyst Hotel

Der Abriss des Amethyst Hotels beginnt

Das Amethyst Hotel war einst ein stattliches Bauwerk in der Mitte von Keel. Erbaut wurde es Ende des 19. Jahrhunderts und es hatte einige promiente Gäste. Aber die goldene Ära ist lange vorbei. Seit fast 30 Jahren nagt der Zahn der Zeit am unbewohnten Hotel. Im Jahr 2010 gab es bereits Pläne, es abzureißen. Doch lange geschah nichts. Fenster wurden eingeschlagen, Bierdosen im ehemaligen Speisesaal ließen auf nächtliche Treffen schließen. Wasserrohre wurden abmontiert und geklaut, sodass das Wasser tagelang durch das Bauwerk rann und die Straße hinunter lief. Irgendwann wurden aus Sicherheitsgründen die Fenster mit Sperrholzplatten verschlossen. Nun scheint die letzte Stunde des Hotels geschlagen zu haben. Es ist ein trauriger Anblick.

Veränderungen in Achill

27. Juni 2015

Top Drawer and Pantry Gift Shop

Neuer Gift Shop in Keel

Vieles hat sich in den letzten Wochen auf Achill Island geändert: Der Pub „Ted Lavelle’s“ in Cashel heißt nun „Molloy’s“; das Restaurant, das die Familie Calvey in Keel seit 1970 betrieben hat, ist seit Anfang Juni ein einladend gestalteter Laden für Geschenk- und Gebrauchsartikel; der kleine (und einzige) Einkaufsladen in Dooagh wird Ende Juni geschlossen, aber vielleicht übernimmt ihn jemand anders; die Grundschule in Currane hat wegen schwindender Schülerzahlen nach über 100 Jahren ihre Pforten für immer geschlossen. Nur das Loch in der Mitte von Keel, das hält sich hartnäckig!

Reisen nach Irland im Jahr des Schafes!

20. Februar 2015

Das Jahr des Schafes

Das Jahr des Schafes

Das chinesische Jahr des Schafes ist angebrochen. Wenn das kein Zeichen ist, dieses Jahr Irland einen Besuch abzustatten!! 🙂 Zum Beispiel im Juni, wenn die kleinen Lämmer herum hopsen, die Blumen blühen und das Wetter meist stabil ist. Ich biete vom 20. – 27. Juni 2015 eine Wanderwoche auf Achill an. Mitten drin liegt der längste Tag des Jahres, an dem auf Achill spät am Abend „bonfires“ angzündet werden. Wenn Sie Lust auf Fahrrad fahren haben, kommen Sie doch im Juni mit auf die einwöchige Radtour durch Nord-Mayo. Sie werden sich an der spektakulären Küstenlinie nicht satt sehen können!

Baggern gegen den Sturm

25 . September 2014

Bagger in Keel

Baggern gegen Sturmschäden

Das Jahr 2014 bagann für Achill Island sowie für die gesamte irische Westküste mit einem Paukenschlag: mehrere Sturmtiefs reihten sich in den ersten Januartagen aneinander und zerstörten Kaianlagen, Boote, Häuser und Strände. Seit dem Frühjahr sind am Strand von Keel Bagger zu sehen, die angelieferte Steine und Sand verteilen, um wieder Dünen zu errichten und die Küstenlinie wieder etwas zu befestigen. Es gibt nicht wenige im Dorf, die für diese Aktion nur Kopfschütteln übrig haben. Schade um das Geld, das anderswo besser hätte eingesetzt werden können, sagen sie.  Denn der nächste  Sturm wird die neu aufgehäufelten Steine wieder mit sich reißen.

Der Sommer kommt nach Achill

11. Juni 2014

Wellenreiter in Keel

Wellenreiter in Keel

Kurz vor der Eröffnung der Fussball WM in Brasilien wurde es auch in Achill ein bisschen wärmer – von südländischen Wärmegraden sind wir allerdings noch weit entfernt: Bei einem Mix aus Wind, Wolken und Sonne bewegen sich die Temperaturen zwischen 16 und 22 Grad. Es ist also durchaus noch Luft nach oben :-). Das Wasser hat auch noch keine Badetemperatur, aber mit Neoprenanzug lässt sich am kommenden Give-It-A-Go-Wochenende z.B. gut Kajak fahren oder Wellenreiten ausprobieren. Wandern auf befestigten oder unbefestigten Wegen geht natürlich immer. Und bei wenig Wind ist der Greenway von Achill Sound nach Mulranny, Newport oder Westport eine super Strecke. Nagelneue Viking Trekking Fahrräder gibt’s bei Achillbikes auszuleihen. Also: get active! 🙂

Wal zu Weihnachten und Sturm nach Neujahr

Jahreswechsel 2013/14

Finwal Keel Strand

Finnwal am Strand von Keel

Am Heiligabend wurde in Keel ein ca. 17 m langer Finnwal an den Strand gespült, wo er kurze Zeit später starb. Viele Besucher kamen täglich an den Strand, um das Tier zu sehen. Am letzten Tag des Jahres wurde er mit Hilfe von zwei Baggern am Strand vergraben. Man munkelt, dass er bald wieder auftauchen könnte, denn der Sturm vom 3. Januar hat den Strand sehr verändert: Die Wassermassen, die vom Sturm in die Bucht und gegen die Dünen gepeitscht wurden, haben auf ihrem Rückzug sehr viel Sand und Dünen mitgenommen…. Nachtrag 6. Januar: Der Wal ist wieder aufgetaucht.. und wurde am 7. erneut vergraben.  Impressionen von den letzten Tagen des Jahres 2013 und den ersten Tagen des Jahres 2014, u.a. auch vom Neujahrsbaden, finden Sie auf meiner Achill Island Facebook Seite.

 

1 2 3 4