Silvester auf Achill

27. Oktober 2016

Silvester in Achill

Silvester auf Achill

Haben Sie nicht mal Lust auf ein „anderes“ Silvester? Mit Dudelsackmusik statt mit Böllern? Flug nach Dublin buchen, einmal quer durch’s Land und -schwupp- können Sie den letzten Sonnenuntergang des Jahres 2016 am Atlantik erleben.  Tagsüber ein bisschen die Nase in den frischen Wind halten und abends im Ferienhaus am Kamin wieder aufwärmen – oder bereits vorher im Pub mit heißem Whiskey. Wie hört sich das an? 🙂 Mehr Infos zum irischen Silvester gibt’s hier.

Der Winter kann kommen

14. November 2014

Ruhige Zeiten im Hafen

Ruhige Zeiten im Hafen

Ruhe ist in Purteen Harbour eingekehrt. Alle Hummerreusen sind an der Kaimauer aufgestapelt und die meisten der ca. 15  Fischer-, Ruder-, und Motorboote sind an Land verbracht – sicher vor den Herbststürmen. Auch in den Pubs ist es ruhig geworden. So ruhig, dass viele ihre Türen erst ab 17 Uhr öffen. Zwischen Weihnachten und Neujahr wird es dann wieder quirlig auf der Insel. Wenn Sie den Jahreswechsel auf Achill miterleben möchten, hätt‘ ich da was für Sie 🙂 Der Preis für ein Pint of Guinness wird auch in der nächsten Zeit stabil bleiben (auf Achill 4€), zumindest wird die Steuer auf Alkohol nicht erhöht, so verkündet der Haushaltsbeschluss vom Oktober diesen Jahres. Auch auf Benzin und Diesel wird es keine Steuererhöhung geben. Raucher allerdings müssen seit dem Haushaltsbeschluss tiefer in die Tasche greifen: der Preis für eine Packung Zigaretten liegt bei 10€. Vielleicht ein guter Grund, sich in Irland zu Neujahr das Rauchen abzugewöhnen :-).

Silvester auf Achill

November 2013

Silvester auf Achill

Silvester auf Achill

Es ist November, da ist Dezember nicht mehr weit. Und damit naht die Frage, was man wohl an Silvester macht. Mein Vorschlag: Ab nach Achill! In einer kleinen Gruppe wandern und die Insel erkunden, gemütlich im Pub sitzen und mit Einheimischen ins Gespräch kommen, zur Jahreswende um Mitternacht der Dudelsackband lauschen und am Neujahrstag mit vielen anderen in den kalten Atlantik laufen. Mehr Infos zu diesem Angebot gibt’s hier.

Erstes Bad des Jahres 2013 im Atlantik

1. Januar 2013

Bad im Atlantik

Anbaden am 1. Januar 2013

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde das Jahr 2013 mit einem Anbaden am Strand von Dugort auf Achill begonnen. Es war ein sonniger Tag mit prima Wellen! Und es waren bestimmt genau so viele Anbader und Handtuchhalter dabei, wie im letzten Jahr. Die Auswirkungen der doch eher kalten Temperaturen von Wasser und Luft wurden nach dem Bad mit heisser Suppe in den Dünen und heissem Whiskey, Punch oder Tee im nahegelegenen Strand Hotel bekämpft. Allen Lesern wünsche ich ein frohes und gesundes neues Jahr.

Frohes neues Jahr 2011

Januar 2011

Neujahrsbad im Atlantik

Neujahrsbad im Atlantik

HAPPY NEW YEAR an alle! Wie in den Jahren zuvor begannen viele kälteunempfindliche Menschen (ca. 160) das neue Jahr mit einem Bad im Atlantik. „DU! Da rein!“ signalisiert mir eine Freundin unmissverständlich. Aber ich rede mich raus mit einer noch nicht abgeklungenen Erkältung. Schließlich war ich in den letzten Jahren immer drin! Und letztes Jahr lag immerhin Schnee!! Und überhaupt: Gemessen an dem Schock in den letzten Tagen des alten Jahres, als ein Pub kein Guinness ausschenken konnte, da es in den Fässern gefroren war, scheint ja wohl der Kälteschock das kleinere Übel gewesen zu sein 🙂

Neujahrsschwimmen im Atlantik

1. Januar 2009

Anbaden im Atlantik

Anbaden im Atlantik

Das neue Jahr auf Achill Island fängt mit einem Bad im Atlantik an. Pünktlich um 13 Uhr erklang in Dugort das Signal zum Anbaden. Ungefähr 60 Personen, Insulaner und Besucher, warfen sich bei schönstem Sonnenschein in die Fluten. Bei einer Lufttemperatur von ca. 4 Grad erschien das Wasser mit seinen 7-8 Grad fast warm. Naja… fast! Um wieder Gefühl in die tauben Füße zu bekommen waren mindestens zwei heiße Whiskeys vonnöten, die vom nahegelegenen Hotel gratis angeboten wurden. Bei heißen und kalten Getränken und Musik von der Hammondorgel plauderte man noch munter bis in die Nachmittagsstunden.

Das Neujahrsschwimmen wird seit Jahren als Spendenaktion für das Lebensrettungsboot der Insel genutzt. An diesem Tag wurden über 2.600 Euro eingenommen. Das war bisher die höchste Summe, die das Neujahrsschwimmen je eingebracht hat.