Silvester in Achill

Dudelsackband marschiert an Silvester in Achill Island

Keel Pipe Band zu Silvester auf Achill Island

Silvesterreise vom 28.12.2019 – 4.1.2020

Diese 7-tägige Reise ist etwas ganz Außergewöhnliches, denn auf Achill Island begrüßt man das neue Jahr mit Dudelsackmusik statt mit Böllern. Lassen Sie sich dieses Erlebnis nicht entgehen. Packen Sie Ihre Wanderschuhe und ein gutes Buch ein und entspannen Sie in frischer Luft und netter Gesellschaft.

Auch im Winter ist die Landschaft von Achill Island wunderschön. Wir werden Wanderungen durch Moorlandschaften machen, an Ruinen vorbei, auf Hügel hinauf, am Atlantik entlang, am kleinen Hafen vorbei, auf Schotterpisten, engen Straßen und unbefestigtem Untergrund. Meist endet so eine Wanderung am frühen Nachmittag im Pub bei Suppe und Getränk.

Am Silvesterabend gibt es ein leckeres Menü mit irischen Spezialitäten und um Mitternacht begrüßt die örtliche Dudelsackband vor dem Pub das neue Jahr. Wenn sie später vor der Kirche mit anderen Bands zusammen spielt, ist Gänsehaut-Garantie inklusive!

Am Neujahrstag versammeln sich um 13 Uhr einige hundert Menschen am Strand, um gemeinsam mit viel Getöse in die Wellen zu rennen. Der Spaßfaktor bei diesem Anbaden ist hoch: Seien Sie doch auch dabei! Hinterher können Sie sich bei live Musik im nahe gelegenen Hotel bei heißem Punsch oder heißem Whiskey wieder aufwärmen.

Mehr Infos

Silvester auf Achill

27. Oktober 2016

Silvester in Achill

Silvester auf Achill

Haben Sie nicht mal Lust auf ein „anderes“ Silvester? Mit Dudelsackmusik statt mit Böllern? Flug nach Dublin buchen, einmal quer durch’s Land und -schwupp- können Sie den letzten Sonnenuntergang des Jahres 2016 am Atlantik erleben.  Tagsüber ein bisschen die Nase in den frischen Wind halten und abends im Ferienhaus am Kamin wieder aufwärmen – oder bereits vorher im Pub mit heißem Whiskey. Wie hört sich das an? 🙂 Mehr Infos zum irischen Silvester gibt’s hier.

Spätsommer auf Achill

19. Oktober 2015

Der Herbst kehrt ein

Der Herbst kehrt ein

Wenn der Sommer bloß so gut gewesen wäre wie der Spätsommer… Der September und auch der bisherige Oktober auf Achill waren wunderschön. Hin und wieder zieht noch eine Gruppe Delfine an der Küste vorbei. Am Wochenende sind die Pubs noch erstaunlich gut besucht, aber so allmählich kehrt die Langsamkeit wieder ein. Für viele Menschen, die in der Touristikbranche arbeiten, ist nun Urlaubszeit. Und wenn Sie, liebe Leser, noch keine Pläne für Silvester haben – auf Achill wäre noch Platz für Sie! 🙂

Kurzes Schnee-Intermezzo

Januar 2015

Schnee auf Achill

Schnee auf Achill

Zwei kurze Tage lang Anfang Januar war Achill weiß. Dann setzte sich das milde Wetter wieder durch und es blieb nur noch eine Puderzuckerschicht auf den Bergen. Während die dünne  Schneeschicht noch auf den Straßen lag, wurde im regionalen Radiosender angekündigt, welche Zusammenkünfte wegen der Wetterlage nicht stattfinden würden. Viele Autos fuhren im Schneckentempo – wohl auch besser, denn Schneebereifung ist in Irland unbekannt.

Um noch kurz beim irischen Lieblingsthema Wetter zu bleiben: die Dudelsackbands, die das neue Jahr „eindudelten“, blieben mitternachts trocken, djejenigen aber, die sich heldenhaft am Neujahrstag  in die Atlantikfluten stürzten (ich sage das so pathetisch, weil ich selbst zu den Unerschrockenen gehörte!) wurden nass – und das nicht nur von unten 🙂 Kleine Eindrücke von dem Jahreswechsel auf Achill finden Sie auf meiner facebook-Seite.

Silvester auf Achill

November 2013

Silvester auf Achill

Silvester auf Achill

Es ist November, da ist Dezember nicht mehr weit. Und damit naht die Frage, was man wohl an Silvester macht. Mein Vorschlag: Ab nach Achill! In einer kleinen Gruppe wandern und die Insel erkunden, gemütlich im Pub sitzen und mit Einheimischen ins Gespräch kommen, zur Jahreswende um Mitternacht der Dudelsackband lauschen und am Neujahrstag mit vielen anderen in den kalten Atlantik laufen. Mehr Infos zu diesem Angebot gibt’s hier.

Silvester auf Achill

2. Dezember 2010

Winterliche Stimmung

Winterliche Stimmung

Der Winter ist da! – mit viel Schnee in Irland und in Deutschland. So langsam kann man also schon mal an… nein, nicht an Weihnachten, sondern an Silvester denken. Wie wäre es mit Dudelsackmusik statt Böllern? Wenn Sie zum Jahreswechsel mal etwas Ausgefallenes machen möchten, dann steigen Sie in einen Flieger und kommen nach Irland. Auf Achill werden wir tagsüber zu Fuß die Gegend erkunden, uns in Pubs aufwärmen, mit Einheimischen klönen, traditioneller Live-Musik zu hören, vielleicht eine Feuerzangenbowle anzünden, gemeinsam Kochen oder zum Essen gehen. Und wir werden natürlich am 1. Januar um 1 Uhr nachmittags ANBADEN…. oder zumindest zugucken 🙂 !!! Wohnen werden Sie in einem großen Ferienhaus (cottage) und in einem B&B. Wenn Sie Lust haben mit zu kommen, kontaktieren Sie mich bitte oder gucken auf diese Webseite.

Neujahrsschwimmen im Atlantik

1. Januar 2009

Anbaden im Atlantik

Anbaden im Atlantik

Das neue Jahr auf Achill Island fängt mit einem Bad im Atlantik an. Pünktlich um 13 Uhr erklang in Dugort das Signal zum Anbaden. Ungefähr 60 Personen, Insulaner und Besucher, warfen sich bei schönstem Sonnenschein in die Fluten. Bei einer Lufttemperatur von ca. 4 Grad erschien das Wasser mit seinen 7-8 Grad fast warm. Naja… fast! Um wieder Gefühl in die tauben Füße zu bekommen waren mindestens zwei heiße Whiskeys vonnöten, die vom nahegelegenen Hotel gratis angeboten wurden. Bei heißen und kalten Getränken und Musik von der Hammondorgel plauderte man noch munter bis in die Nachmittagsstunden.

Das Neujahrsschwimmen wird seit Jahren als Spendenaktion für das Lebensrettungsboot der Insel genutzt. An diesem Tag wurden über 2.600 Euro eingenommen. Das war bisher die höchste Summe, die das Neujahrsschwimmen je eingebracht hat.

Silvester mit Dudelsack-Musik

31. Dezember 2008

Dudelsack statt Böller

Dudelsack statt Böller

Silvester ist es in den Pubs auf Achill rappelvoll. Und zwar schon ab 21 Uhr.  Irgendwann gegen Mitternacht fängt irgendwo eine  Gruppe an zu zählen: 9, 8, 7, 6. Alle steigen mit ein. Und dann ist es soweit: das neue Jahr ist da! Angestoßen wird mit Bier oder was man auch immer in der Hand hält.

Draußen vor dem Annexe Pub in Keel formiert sich um Mitternacht die Dudelsackband des Dorfes.  Die Pubbesucher eilen nach draußen, bilden einen Kreis um die Band und lauschen den „Tunes“.  Wer mag, folgt der Band, wie sie dudelnd durch’s Dorf und zur nächsten Kirche marschiert. Wer keinen Fußmarsch mehr einlegen will, macht es sich weiterhin im Pub gemütlich.